Sitemap

News

25.10.2011: RSV gewinnt den internationalen "Bus Excellence Award 2011"

Bild vergrößern
 
Die Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft (RSV) hat im Rahmen der weltgrößten Busmesse "Busworld" in Kortrijk/Belgien den "Bus Excellence Award 2011" gewonnen.

Dieser Preis wird von der IRU (International Road Transport Union) verliehen. Die IRU ist ein weltweit tätiger Verband mit Mitgliedsunternehmen in 72 Ländern auf 5 Kontinenten. Bemerkenswerterweise hat sich die RSV als mittelständisches Unternehmen auch gegenüber Global Playern der ÖPNV-Branche durchgesetzt. Die internationale Jury honorierte das Engagement der RSV im Zusammenhang mit innovativen Serviceverbesserungen und kundenspezifischen Leistungsangeboten. Im Besonderen erwähnte die Jury das RSV-Schulungsprogramm für Busfahrer, bei dem auf die Bedürfnisse behinderter, älterer und mobilitätseingeschränkter Fahrgäste eingegangen wird. Desweiteren fanden sowohl die Einführung von Qualititäts- und Sicherheitsprogrammen, behindertengerechter Fahrgastinformationssysteme, Marketingkampagnen, als auch nachhaltig orientierte Umweltschutzmaßnahmen und die Einführung der eXpresso-Linie mit ihrem erweiterten Service an Bord Gefallen bei der Jury. So können z.B. sämtliche Busse der eXpresso-Linie und eine wachsende Anzahl der Busse auf den regulären RSV-Linien über Fahrgast TV mittels schneller UMTS-Übertragunstechnik mit Nachrichten, Wettervorhersagen und Betriebsinformationen versorgt werden. Zwei moderne TFT-Monitore bilden die Informationen für die Fahrgäste ab. Der linke Monitor liefert die Informationen über den Streckenverlauf, nächste Haltestelle und Haltewunsch. Der rechte Monitor kann von einer webbasierten Plattform mit aktuellen Nachrichten, Betriebsinformationen, Werbung etc. direkt von einem Arbeitsplatz bei der RSV beschickt werden.

Das System läuft unabhängig von der Datenversorgung des Busses und stellt eine zeitgemäße, schnelle Information der Fahrgäste dar. Ein weiterer Aspekt der die Jury zum Fazit "RSV - the best bus company among many excellent" bewegte, war die geplante Installation leitungs- und energieunabhängiger Informationssäulen an mehreren "Hotspots" im Verkehrsgebiet der RSV. Mit diesen Infosäulen werden Fahrplaninformationen in Echtzeit für die Fahrgäste ablesbar. Die RSV wird das Thema Echtzeitinformation weiter ausbauen und denkt in diesem Kontext über weitere Investitionen nach.

Mark Hogenmüller, Technischer Geschäftsführer der RSV, nahm den Award vor einem internationalen Publikum und unter dem Beisein des Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Karl-Heinz Lambertz, in Kortrijk mit den Worten entgegen:

"Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung, welche uns bestärkt, weiterhin nach innovativen und kundenorientierten Lösungen für einen zukunftsfähigen ÖPNV zu streben."

Weitere Informationen zur Auszeichnung sind auf der Homepage der IRU unter www.iru.org zu finden.




weitere News 2011